30 Tage was ich brauche!: Werkzeuge Kunst

a. 1 Sprachrohr
b. 1 Fotoapparat Digital mit zusätzlicher Speicherkarte
c. 1 Eimer verschließbar, 200 Blatt Papier, 1 Gefäss für Pinselablage Reiniger, Kleister, 2 Pinsel, 1 Rührstock, 1 Schere, Schutzhandschuhe, für eine Woche 7 Briefumschläge mit Kopien Fotografien
d. 1 Projekttagebuch, Löschblatt, 1 Kugelschreiber, Bleistift und Anspitzer, Radiergummi, 1 Füller, 2 x Tinte
e. 1 Schablonensatz, 2 Pinsel, Farbe, 1 Gefäss für Pinselablage, Schutzhandschuhe
f. Garten: 1 Spaten, 1 Häcker, 1 Gießkanne, 1 kl. Schaufel, Gartenschere, Axt
g. sonstiges: Holzlatte, Zollstock, Nägel, Schrauben, Hammer, Klettbänder

“Gedanke und Sprache sind für den Künstler Werkzeuge einer Kunst.” Oscar Wilde. Quelle: (Hrsg. Frank Thissen) Oscar Wilde: Aphorismen. Kunst und Wahrheit.

“Ein Mann, der recht zu wirken denkt, // Muss auf das beste Werkzeug halten.” Johann Wolfgang Goethe. Faust I, Vers 109 f. / Direktor (1808)

Literaturhinweise:

Thomas H. Schmitz:  “Werkzeug – Denkzeug: Manuelle Intelligenz und Transmedialität kreativer Prozesse” Bielefeld 2012

Christoph Hubig: ” Die Kunst des Möglichen I: Grundlinien einer dialektischen Philosophie der Technik Band 1: Technikphilosophie als Reflexion der Medialität” Bielefeld 2006

Velter, André / Lamothe,Marie José / Marquis,Jean (Fotos):
Das Buch vom Werkzeug. Genf 1979