23. Tag 23.09.2014 ~ WÄRME

Stadtausruf von Wilm Weppelmann am 23.9.2014: “kälte weg wärme her lass uns die wärme teilen kälte weg wärme her damit die welt nicht an unserer gier erfriert kälte weg wärme her menschlich teilen unser zuviel vielzuviel”

Zahlen &  Zitate

“Wärme, Wärme, mehr Wärme. Denn wir sterben an der Kälte und nicht an der Dunkelheit. Nicht die Nacht tötet, sondern der Frost.” Miguel de Unamuno y Yugo (1864 – 1936)

“Das Wort ‘erwärmen’ ist ein gar prächtig, herrliches Wort. Wärme ist Leben, Kälte ist Tod.” Jeremias Gotthelf (1797 – 1854)

Aspekt: Kochen – Öfen für alle, aber welche?

Weltweit 3 Milliarden Menschen kochen mit Holz, weil keine andere Techniken und Energiequellen zur Verfügung stehen.  In Afrika ist die Suche nach Kochholz die Hauptursache für Abholzung damit auch der Anstoß zur weiteren  Wüstenbildung und Bodenerosion. Für die Reichen dieser Welt ist offenes Feuer ein Luxus, für die Armen eine Last, denn offenen Feuers einzuatmen ist sehr gesundheitsschädlich, daran sterben jährlich zwischen zwei und vier Millionen Menschen in den Entwicklungsländern – mehr als an Malaria. Die Integration von neuen Ofenmodellen (Solartechnik etc.) scheitert häufig an der Unkenntnis regionaler Esskultur und der mangelnden Akzeptanz  in Bevölkerung.

Foto: Wikipedia

Oft ist schon die Einführung  eines einfach sog. Hobo-Ofens mit Schwierigkeiten verbunden. Ein Hobokocher, auch Hobo-Ofen, ist eine Feuer- bzw. Kochstelle, die nach dem Kamineffekt funktioniert. Er ist benannt nach den Hobos, nordamerikanischen Wanderarbeitern, vor allem während der Großen Depression, denen er als Herd und Heizung diente.  Im einfachsten Fall lässt sich ein Hobokocher aus einer leeren Konservendose improvisieren. Die althergebrachte Methode, einen Topf auf drei Steine zu stellen und dazwischen ein Feuer zu entfachen, ist ineffizient, denn nur ein geringer Teil der Wärme erhitzt den Topf. Der Hobokocher nutzt diese Energie effizienter.

Angemerkt: Diese Beispiele für Projekte und Entwicklungshilfeinitiativen sind mit Sorgfalt zusammengestellt, aber Hinweise auf weitere Aspekte werden gerne aufgegriffen und hier verarbeitet.

Previous post22. Tag: 22.09.2014 ~ RAUM Next post24. Tag: 24.09.2014 ~ HUMOR