28. Tag 28.09.2014 ~ RELIGION

Stadtausruf von Wilm Weppelmann am 28.9.2014: “was glaubst du zu wissen was weißt du zu glauben kein mensch schaut hinter den menschen was glaubst du zu wissen sicher zu wissen  vom anfang und ende zu glauben”

Zahlen &  Zitate

“Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes.” – Karl Marx, Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung. MEW 1, S. 378, 1844

“Die Religionen sind der Ausdruck des ewigen und unzerstörbaren metaphysischen Bedürfnisses der Menschennatur.” – Jacob Burckhardt, Weltgeschichtliche Betrachtungen, II, 2

Aspekt: Religionsfreiheit – Gesellschaft für bedrohte Völker e.V.

Humanitäre Hilfe für die Yeziden im Nordirak

Religionsfreiheit ist ein hohes Gut. Im Irak werden derzeit besonders die Yeziden aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit verfolgt und ermordet.

Die Yeziden sind eine vorislamische religiöse Minderheit kurdischer Nationalität mit Siedlungszentrum im Nordirak. Extremisten der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) haben ihr Kerngebiet, die Region Sinjar im Nordwesten des Irak, im August überrannt und unter ihre Kontrolle gebracht. Bis zu 350.000 Menschen befinden sich auf der Flucht. Viele Yeziden, die nicht fliehen konnten und es abgelehnt haben zu konvertieren, wurden als angebliche „Teufelsanbeter“ hingerichtet. Die Gesellschaft bedrohte Völker unterstützt aktiv die Bitte der yezidischen Verbände in Deutschland um Spenden für die notleidenden Flüchtlinge aus der Sinjar-Region.

Angemerkt: Diese Beispiele für Projekte und Entwicklungshilfeinitiativen sind mit Sorgfalt zusammengestellt, aber Hinweise auf weitere Aspekte werden gerne aufgegriffen und hier verarbeitet.

Previous post27. Tag: 27.09.2014 ~ KULTUR Next post29. Tag: 29.09.2014 ~ LEBENSFREUDE